Mainzer Regesten aus dem IGL (1421-1500)

33 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 25.

IGL, MzUrkunden 1450 Urk. 02

Datierung: 4. Juli 1450

Quelle

Aussteller:

Archiv:

Weitere Überlieferung:

  • StAD, Urkk. Rheinhessen: Mainz, Stadt; Kopie: Urkundensammlung im Institut für Geschichtliche Landeskunde IGL.

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Vollregest:

Nikolaus (Nicolas) von Rodenburg, Pfarrer im Kloster St. Marien Odenmünster, und die Baumeister Henn Rußwalt und Ebalt Klapperbach erschienen vor dem weltlichen Richter Clas Schenckenberg und übergaben (vergifft und uffgegeben), der Pfarrer über seinen ledigen Momber Johannes Ammeligs, dem Heinrich (Henrich) von Hohenberg, Loher, und dessen Erben, auf ewig und erblich, ein Haus. Dieses steht neben Heinrichs Haus bzw. neben dem Haus des Clase Kemel.

Der Preis für das Haus samt Zubehör beträgt 2 Pfund Heller als jährlicher und ewiger Zins zugunsten des Heiligkreuz-Altars in der Pfarrkirche Odenmünster. Die Gülte wird jährlich an Pfingsten fällig bzw. binnen des darauffolgenden Monats.

Pfarrer und Baumeister sollen jede Woche eine Messe auf dem Altar lesen lassen.

Die 2 Pfund Heller können mit je 20 Pfund einzeln oder zusammen abgelöst werden. Pfarrer und Baumeister sollen das Geld nach der Lösung unverzüglich zugunsten der wöchentlichen Messe am Altar wieder anlegen.

Pfarrer Nikolaus, Henn Rußwalt und Ewalt Kapperbach, Baumeister, verbürgen sich, dass alle Bestimmungen eingehalten werden und dem Heinrich von Hohenberg die Gewere über das Haus eingeräumt wird, biß das sie sich dar ubir bestedigent mit yren dreyen bennen als recht ist.

Anwesend waren die Loher Heintz Kommoff, Hans Mellemutter, Mertin Sydenbudel und Christman Klapperbach.

- Datum ...1450 ipso die sancti Udalrici episcopi.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

IGL, MzUrkunden 1450 Urk. 02, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/21373 (Zugriff am 13.08.2022)