Mainzer Regesten aus dem IGL (1421-1500)

33 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 20.

IGL, MzUrkunden 1449 Urk. 09

Datierung: 21. November 1449

Quelle

Aussteller:

Archiv:

Weitere Überlieferung:

  • StAD, Urkk. Rheinhessen: Mainz, Stadt; Kopie: Urkundensammlung im Institut für Geschichtliche Landeskunde IGL.

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Vollregest:

Vor dem weltlichen Richter Jakob Wertheim erschien Johann Schutze, Zinsmeister des Klosters Dalheim und wahrte seiner Rachtung auf das Haus und Erbe Wertheim (Wertheym)und die zugehörigen Unterpfänder. Auch Hans Winterkasten wahrte in Vertretung seiner Enkel diese Rachtung.
Nach Vorlage der Briefe, Register, Einreden und Widerreden entschied das Gericht.

Der Bannbrief der Nonnen von Dalheim bezieht sich nicht auf zwei Erben, sondern einfach auf den Grund und das Erbe Wertheim. Paul (Pauwell) Roßdorff hat die 5 Pfund, auf die Hans Winterkasten die Rachtung bezieht, auf dem Erbe Wertheim gerichtlich erworben (ufgehalt) und weiter vergeben (vergifft), mit dem Hinweis (mit underscheide), dass die Nonnen zuvor keinen Zins hatten, den diese Vergabe beinhaltet, und dem Johann Schutze, Zinsmeister der Nonnen, dieser Erwerb verkündet wurde und er diesen nicht verteidigt (verantwurt) hat. Demnach haben die Nonnen keinen Zins mehr auf dem Erbe Wertheim, auf dem diese 5 Pfund liegen, während Paul ihnen die Vergabe an die Enkel des Hans Winterkasten behalten und gemeldet hait.

Bezüglich der Unterpfänder, die den Nonnen verschrieben sind, darauf hat Johann Schutze Rachtung getan. Hans Winterkasten ließ ihm die Rachtung billighe durchgeen. 

Wollen die Weinknechte das Erbe Wertheim behalten zu dem Zins, der darauf steht gemäß dieses Urteils, so soll man ihnen das gönnen, weil sie das vorher innegehabt haben.

Dies alles wurde beeidet vor Volprecht von Dersch (Ders), Kämmerer zu Mainz.
Anwesend waren Richter Heinrich (Henrich) Bock, Richter Johann Granß, Richter Clas (Claß) Schenckenberg, Fürsprecher und Büttel. Publicatum anno domini quibus supra.

- ... 1449 uff den nehisten ffritag nach sant Elyzabeth dage.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

IGL, MzUrkunden 1449 Urk. 09, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/21368 (Zugriff am 10.08.2022)