Mainzer Regesten aus dem IGL (1421-1500)

33 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 9.

IGL, MzUrkunden 1448 Urk. 09

Datierung: 23. Oktober 1448

Quelle

Aussteller:

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Verhandlung zwischen Johann Schutze, Zinsmeister der Frauen zu Dalheim, und den Zunftmeistern, Weinsagern und Weinknechten, von der Zunft und den Zunftgesellen.

Vollregest:

Es wird bekannt gemacht, dass am 12. Oktober 1448 (Samstag nach Dinoysiustag) Richter Johann Grans (Gransz), weltlicher Richter zu Mainz [...] einem Tag zwischen Johann Schutze, Zinsmeister der Frauen zu Dalheim (Dalen), und den Zunftmeistern, Weinsagern und Weinknechten, von der Zunft und den Zunftgesellen wegen, vorsaß.

Verhandelt wurde über die Gewere- und die Zinsbriefe der Klosterfrauen bezüglich des Hauses Wertheim (Wertheym) und des angrenzenden Häuschen (husichin) bis hin zum Backhaus. Sie sollen ihren Unterpfändern nachgehen. Wollen die Weinknechte die Unterpfänder schützen (beschuden), sollen sie das tun.

Dies ist vor Volprecht von Dersch (Ders), Mainzer Kämmerer, beeidet worden. Anwesend waren Schultheiß Konrad Billung, die Richter Jakob Wertheim (Wertheym), Heinrich Bock und Clas (Clasz) Schenckenberg, Fürsprecher und Büttel.

- 1448 feria quarta proxima post die[m] beati Galli confessoris.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

IGL, MzUrkunden 1448 Urk. 09, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/15971 (Zugriff am 15.08.2022)