Mainzer Regesten aus dem IGL (1341-1420)

14 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 3.

IGL MzUrkunden 1373 Urk. 03

Datierung: 19. Januar 1373

Quelle

Aussteller:

Archiv: IGL MzUrkunden

Weitere Überlieferung:

  • IGL MzUrkunden mit Verweis auf: Original im StAD, Urkk. Rheinhessen: Mainz, Stadt Nr. 720a, Kopie im Stadtarchiv Mainz 1/519 (25.5.1961).

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Vollregest:

Rorich von Sterrenberg, Mainzer Kämmerer, Schultheiß Cristian und die Richter Willekin, Jacob, Heinrich und Gotfrid (Godefrit), weltliche Richter zu Mainz, sind im Jahr 1373 of die mittewoche nach dem achczehenden dage zu einem ungebotenen Dingtag wie üblich im "herren hofe" des Mainzer Erzbischofs zusammengekommen.

Es erschien Heinrich von Bingen (Byngen), Vikar und Amtmann der Herren und des Stiftes Mariengreden, und gewann für das Stift den dritten Bann, nachdem er auf den vorangegangenen Tagen bereits den ersten und zweiten Bann gewonnen hatte, über einige Gülten und Zinse in der Stadt und im Burgbann von Mainz. [Die Art der Gülte und Zinse, teilweise in Kölner Währung sind angegeben, das Mainzer Kornmaß und die jeweiligen Fälligkeitstage werden genannt]

  • auf das Haus und Erbe zům Schůsseler vnder den Seylern gelegen, wie es Mangolt von Straßburg (Strazbo<e>rg) besessen hatte.
  • auf ein Haus in Filzbach (Vilczbach gelegen gein dem spitale zů sente Katherinen zů Vilczbach).
  • auf zwei Häuser under den Seylern hart an dem Nůwen Rade gelegen. Eins hat Cůncze Hůin inne. Beide Häuser gehören Sigelman (Sygelman) zům Herbeste (Herberste).
  • auf dem Haus und Erbe zů Landaůwe bi Hoenloch gelegen.
  • auf das Haus und Erbe Henneberg auf dem Leichhof (zů Hennenberg of dem Lich hofe) gelegen, das Frau Clare zů der Eiche innehat.
  • auf das Haus und Erbe zum Floß (zům Flo<e>zze under den fischern) gelegen. Das Eckhart von Seilfort besessen hat.
  • ein Haus, das of dem Graben gelegen ist, das einst Lise Kerczenmechern innehatte und jetzt Henne Bendis, der Ow<o>intherner. Auf diesem Erbe haben Frau Solint zum Wyden Hofe und ihre Erben den Grundzins.
  • auf den Hof zům Dalmanne gein den Aůstinern gelegen. Die Barfüßer und Frau Nese von Hattenheim haben einen Zins auf diesem Erbe.
  • auf den Hof zům Harold gein sent Maůricien.

Anwesend waren Fürsprecher, Büttel und zahlreiche andere ehrbare Bürger von Mainz. Rorich von Sterrenberg, Schultheiß Cristian und die genannten Richter kündigen ihre Siegel an.

Actum anno et diebus superius annotatis.

Quellenansicht

fol. 3.
fol. 3.

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

IGL MzUrkunden 1373 Urk. 03, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/16595 (Zugriff am 04.12.2021)