Mainzer Ingrossaturbücher Band 24

554 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 412.

StA Wü, MIB 24 fol. 221v [03]

Datierung: 3. Juni 1442

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv: Würzburg StaatsA

Inhalt

Vollregest:

Henne von Amersbach (Amerßbach) genannt Juckmeise (Jochmeisse) bestätigt, dass er Forderungen an Erzbischof Dietrich und sein Stift gehabt hatte, und deshalb mit dem Erzbischof in Feindschaft geraten ist. Schenk Otte Herr zu Erbach und die Ritter Konrad von Romrod, erzbischöflicher Marschall und Henne von Bellersheim, erzbischöflicher Küchenmeister haben nun geschlichtet. Henne von Amersbach beendet hiemit die Fehde, auch im Namen seiner Helfer und Helfershelfer. Der Erzbischof hat alle bestehenden Forderungen abgegolten. Henne verzichtet auf jegliche weiteren Forderungen.
Henne kündigt sein Siegel an.

- ...geben ... Sontag nach vnsers herren lichams tag ... 1442.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 24 fol. 221v [03], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/18152 (Zugriff am 24.05.2022)