Mainzer Ingrossaturbücher Band 24

554 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 297.

StA Wü, MIB 24 fol. 155 [02]

Datierung: 4. April 1441

Quelle

Aussteller:

Archiv: Würzburg StaatsA

Weitere Überlieferung:

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Nota: Spruch zwischen Erzbischof Dietrich und Jtel von Westernach dem jungen.

Vollregest:

Zeizolf von Adelsheim (Adlaczhem) bekennt als Gemeinsmann, dass Erzbischof Dietrich von Mainz und Ytel (Yttel) von Westernach der junge Streit miteinander haben. Er hat den Parteien einen Tag in Heilbronn auf Freitag nach St. Elisabeth gesetzt [24. November], um dort zuspruch/ Antwort / Rede /widder rede usw. zu führen.

In der sich anschließenden Beschreibung des bisherigen Prozessverlaufes, in der auch aus Briefen vom 25. Juni 1440 und vom 26. Juli 1440 zitiert wird, werden der Ritter Eberhard von Riedern, Zurch von Steten (Stetten), der Hofmeister Albrecht von Zeutern (Zeuttern), Gerig (Jorg) von Auerbach (Aurbach) und Fritz Kodwijß (Frytz Kodbiß) genannt. Erwähnt wird auch der damalige Verhandlungsort, das Rathaus in Heilbronn.

- geben ... 1441 vff dinstag nach dem Sondag ... Judica.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 24 fol. 155 [02], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/16345 (Zugriff am 19.05.2022)