Mainzer Ingrossaturbücher Band 24

554 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 4.

StA Wü, MIB 24 fol. 002 [04]

Datierung: Zwischen dem 6. Juli und dem 29. September 1434

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv: Würzburg StaatsA

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Zurch von Steten gibt Erzbischof Dietrich seinen Reversbrief bezüglich des Amtes in Tauberbischofsheim.

Vollregest:

Zurch von Steten gibt Erzbischof Dietrich seinen Reversbrief bezüglich des Amtes in Tauberbischofsheim (Bischofßheim). Er soll sich mit 5 reisigen Pferden selbviert gewappnet halten. Der Erzbischof zahlt ihm jährlich aus der Bischofsheimer Kellerei 200 rheinische Gulden, zu jeder Fronfasten 50 Gulden, dann 50 Malter Korn sowie 5 Wagen voll Heu und Stroh, die für seine Pferde ausreichen. Das Amtsjahr beginnt am 29. September 1434 (Michaelis).

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Schlagwortindex

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 24 fol. 002 [04], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/10645 (Zugriff am 23.02.2020)