Mainzer Ingrossaturbücher Band 24

Sie sehen die Quellen 1 bis 10 von insgesamt 554.

Anzeigeoptionen

StA Wü, MIB 24 fol. 002 [01]

Datierung: Zwischen dem 6. Juli und 1. August 1434

Erzbischof Dietrich macht den Hansen Hoenberger den alten zu seinem Amtmann zu Lahnstein und Dausenau.

Details

StA Wü, MIB 24 fol. 002 [02]

Datierung: Zwischen dem 6. Juli und dem 25. November 1434

Erzbischof Dietrich macht Hans Schelme von Bergen zu seinem Amtmann in Amorbach.

Details

StA Wü, MIB 24 fol. 002 [03]

Datierung: Zwischen dem 6. Juli und dem 29. September 1434

Erzbischof Dietrich macht Cuntze von Waldeck (Waldegke) zu seinem Amtmann auf der Neuenbaumburg. 

Details

StA Wü, MIB 24 fol. 002 [04]

Datierung: Zwischen dem 6. Juli und dem 29. September 1434

Zurch von Steten gibt Erzbischof Dietrich seinen Reversbrief bezüglich des Amtes in Tauberbischofsheim.

Details

StA Wü, MIB 24 fol. 002v [01]

Datierung: Zwischen dem 6. Juli und dem 29. September 1434

Erzbischof Dietrich macht Eberhard Rüdt von Collenberg den älteren zum Burggrafen in Miltenberg. 

Details

StA Wü, MIB 24 fol. 002v [02]

Datierung: 1434 oder 1435

Erzbischof Dietrich verpfändet Frank von Kronberg dem jungen das Schloss Alzenau.

Details

StA Wü, MIB 24 fol. 002v [03]

Datierung: 17. Januar 1435

Erzbischof Dietrich macht Walraven Junggraf zu Waldeck zu seinem Obersten Amtmann in Hessen.

Details

StA Wü, MIB 24 fol. 002v [04]

Datierung: 6. Dezember 1434

Erzbischof Dietrich macht Conrat Breder von Hohenstein zu seinem Unterviztum im Rheingau. 

Details

StA Wü, MIB 24 fol. 002v [05]

Datierung: 6. Dezember 1434

Erzbischof Dietrich macht Conrat Breder von Hohenstein zu seinem Amtmann auf Frauenstein (

Details

StA Wü, MIB 24 fol. 003 [01]

Datierung: 12. Januar 1435

Erzbischof Dietrich macht Johannes von Rengelrode zum Provisor in Erfurt.

Details