Vigener - Erzbischofsregesten (1354-1374)

3168 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 2825.

Vigener, RggEbMz Nr. 2825

Datierung: 11. April 1371

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv:

Weitere Überlieferung:

Vigener, Regesten mit Verweis auf:

  • Or. Perg. (mit Tilgungsschnitt): München, Reichsarchiv (Mainz, Stift St. Alban fasc. 43). Das große Kapitelsiegel, das an Pressel hing, fehlt.

Inhalt

Kopfregest:

Das Mainzer Domkapitel bestätigt den Amöneburger Amtmann Werner Milchling in seinem Amt

Vollregest:

Der Domkustos Erwin [von RoHrbach] und das ganze Mainzer Domkapitel übertragen (entpfelhen) dem Werner Milchling (Milcheling), ihrem Amtmann zu Amöneburg, das Amt zu Amöneburg, wie er es schon früher innegehabt hat.[a]

Das Kapitel ermahnt alle Leute in dem Amt zur Treue gegen Werner und heißt diesen, alles, was er zu seinem Amt nötig hat, im Namen des Erzstiftes mit Wissen des mainzischen Kellners zu Amöneburg aufzubringen (gewinnen). Nimmt er für das Erzstift Geld auf oder leidet er sonst in dessen Diensten Schaden, so erhält er Ersatz.

- Datum Maguntie feria sexta post diem Pasche 1371.

Fußnotenapparat:

[a] 6. Juli 1364 noch nicht; vgl. Vigener, RggEbMz nr. 812, vgl. auch ebd. Regest Nr. 151.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

Vigener, RggEbMz Nr. 2825, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/4390 (Zugriff am 27.09.2022)