Vigener - Erzbischofsregesten (1354-1374)

3168 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 553.

Vigener, RggEbMz Nr. 0552

Datierung: 17. Februar 1356

Quelle

Aussteller:

Ausstellungsorte:

Archiv:

Weitere Überlieferung:

  • Vigener, Regesten mit Verweis auf: Or.Perg., durch die Pressel des Siegels der Haupturkunde (voriges Regest) dieser angeschlossen.
    Kopie: im Anschluss an die Kopien der Haupturkunde, s. das vorige Regest.
    Ebenso ist die Urkunde der Landgrafen ihrer Haupturkunde (s. das vorige Regest) angeschlossen.

Quellenbeschreibung:

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Gerlach und Landgraf Heinrich von Hessen präzisieren Bestimmungen ihres Bündnisses.

Vollregest:

[Fritzlar] - Erzbischof Gerlach bekundet in einem Transfix zu der vorangehenden Urk., daß er mit Landgraf Heinrich von Hessen und dessen Sohne Otto folgendes vereinbart hat: Die beiderseitigen Amtleute und Vögte sollen einander helfen; jeden, der sich dem, was die Ratleute an der Werra oder zu Hessen oder oben in dem Lande (mit oder ohne den Fünften) entscheiden, nicht fügen will, dazu zu zwingen. Auch sollen die beiderseitigen Amtleute, wenn ihnen ein Rechtspruch schriftlich und versiegelt übergeben wird, diesen vollziehen; tun sie es nicht, so sollen sie von dem Erzbischof und den Landgrafen ernstlich dazu angehalten werden.

- G. off den tag jar und ziit als vor gescriben ist.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

Vigener, RggEbMz Nr. 0552, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/6762 (Zugriff am 25.06.2022)