Vigener - Erzbischofsregesten (1354-1374)

3168 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 391.

Vigener, RggEbMz Nr. 0390

Datierung: 17. September 1355

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Ausstellungsorte:

Archiv:

Weitere Überlieferung:

  • Vigener, Regesten mit Verweis auf: Kop.: Würzburg, Ingrossaturbuch 4 f. 139.

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Gerlach verleiht den Herren von Besekendorf, Burgmannen zu Gieboldehausen, verschiedene Güter daselbst.

Vollregest:

Eltville - Erzbischof Gerlach verleiht unter Vorbehalt der Rechte des Erzstiftes und der seiner Mannen den Brüdern Wasmud und Ludeger von Besekendorf (Biskendorff), seinen Burgmannen zu Gieboldehausen (Gobildehusin), zu Mannlehen vier Hufen Landes und die Vogtei über eine Hufe zu Gieboldehausen mit allem Rechte, wie sie es hergebracht haben, und, sobald der derzeitige Besitzer Heinrich Alf gestorben ist, vier Hufen zu Nesselröden (Neszilryde).

- D. Eltevil quinta feria post exaltacionem sancte crucis 1355.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Zitierhinweis:

Vigener, RggEbMz Nr. 0390, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/6523 (Zugriff am 13.08.2022)