Vigener - Erzbischofsregesten (1354-1374)

3168 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 84.

Vigener, RggEbMz Nr. 0083

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv:

Weitere Überlieferung:

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Gerlach von Mainz regelt die Bezahlung der erzstiftischen Schulden bei Ludwig Schenk von Schweinsberg.

Vollregest:

Erzbischof Gerlach von Mainz tut kund, dass er Abschrift der Briefe gesehen hat, die Ludwig Schenk (schenke) von Schweinsberg (Sweinsberg), sein Amtmann zu Amöneburg, von Herrn Heinrich von Virneburg, ehedem Erzbischof zu Mainz, und dem Mainzer Domherrn Kuno von Falkenstein als einem Vormund des Erzstiftes hat, und gelobt, wie es auch in seinen Sühnebriefen[a] bestimmt ist, dem Ludwig alle Schulden zu bezahlen, die das Erzstift laut jener Briefe bei ihm hat.

- Geben an dem montdage nehest nach dem suntdage den man nennet Exurge 1354.

Fußnotenapparat:

[a] Vgl. Regest Nr. 7 § 10 und Regest Nr. 20.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

Vigener, RggEbMz Nr. 0083, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/5508 (Zugriff am 10.08.2022)