Vigener - Erzbischofsregesten (1354-1374)

3168 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 6.

Vigener, RggEbMz Nr. 0005

Datierung: 3. Januar 1354

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv:

Weitere Überlieferung:

  • Vigener, Regesten mit Verweis auf: Or. Perg.: Düsseldorf (Kloster Altenberg Nr. 358). Das große Siege] (stark verletzt) an Pressel.- Verz.: Aeg. Müller, Beiträge zur Geschichte von Altenberg 32 (aus dem Original).

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Gerlach von Mainz gibt den Zisterzienserkloster Altenberg ein Zollprivileg.

Vollregest:

Erzbischof Gerlach von Mainz verkündet (in perpetuam rei memoriam), dass er dem Abt und Konvent des Zisterzienserklosters Altenberg (veteris montis), Kölner Diözese, die Gnaden, Freiheiten und Privilegien bekräftigt und bestätigt, die einige seiner Vorgänger dem Kloster gegeben haben, denen zufolge es Wein, Getreide und anderes für den Unterhalt der Insassen zollfrei (sine theolonio at victigalium solucione) an den mainzischen Zollstätten vorbeiführen darf, und gestattet ausdrücklich, dass solche Dinge zu Lahnstein (Lanstein) und Ehrenfels (Erenfelsch) zollfrei und ohne jede Behinderung oder Schwierigkeit vorübergelassen werden.

- Datum Maguncie die III. mensis Jannarii 1354.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

Vigener, RggEbMz Nr. 0005, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/5429 (Zugriff am 10.08.2022)