Vigener - Erzbischofsregesten (1354-1374)

3168 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 2995.

Vigener, RggEbMz Nr. 2994

Datierung: Vor 16. Februar 1373

Quelle

Aussteller:

Archiv:

Weitere Überlieferung:

Vigener, Regesten mit Verweis auf:

  • Erwähnt in der Urkunde Adolfs I. vom 24. April 1373, Vigener, RggEbMz Nr. 3054.
  • Vgl. Vigener, RggEbMz Nr. 2995.

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Der Ritter Volprecht von Dersch gibt Burg und Stadt Battenberg und den Kellerberg, seine Pfänder, an Erzbischof Johan von Mainz zurück.

Vollregest:

Der Ritter Volprecht von Dersch gibt Battenberg, Burg und Stadt, Land und Leute, nebst Zubehör und den Kellerberg, die ihm durch Erzbischof Gerlach versetzt worden waren,[a] dem Erzbischof Johan zurück.

Volprecht soll die Urkunden über Battenberg und über seine Schadensersatzansprüche dem Mainzer Domherren Rorich, Kämmerer zu Mainz,[b] als dem Ratmann des Erzbischofs, und Ditmar von Wahlen, den Volprecht gewählt hat, und dem Domkustos Erwin von Rorbach, als dem gemeinsamen Drittmann vorlegen; diese drei sollen entscheiden, was der Erzbischof dem Volprecht zu zahlen hat. 

Fußnotenapparat:

[a] Vgl. Vigener, RggEbMz Nr. 605, dazu Regest Nr.151
[b] Vgl. Vigener, RggEbMz Nr. 3010 Anm. 6.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

Vigener, RggEbMz Nr. 2994, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/4595 (Zugriff am 10.08.2022)