Vigener - Erzbischofsregesten (1354-1374)

3168 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 2919.

Vigener, RggEbMz Nr. 2918

Datierung: 26. April 1372

Quelle

Aussteller:

Ausstellungsorte:

Archiv: Vigener, Regesten

Weitere Überlieferung:

Vigener, Regesten mit Verweis auf:

  • Or. Pap.: Straßburg, Stadtarchiv (AA. 1406). Rest des zum Verschluss (auf durchgezogenem Pergamentstreifen aufgedrückten roten Sekrets.
  • Druck: Witte und Wolfram, UB. von Straßburg 5, 780 Nr. 1011.
  • Vgl. Vigener, RggEbMz Nr. 2927.

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Bischof Lamprecht von Straßburg fordert die Stadt Straßburg auf nach Würzburg zu Kaiser Karls zu kommen, um über den Landfrieden zu beraten.

Vollregest:

Bischof Lamprecht von Straßburg schreibt an den Bürgermeister und den Rat zu Straßburg u. a. folgendes: Der Kaiser will Sonntag vor Pfingsten [9. Mai 1372] in Würzburg sein und von dort am Pfingsttag [16. Mai] nach Mainz gehen. Dorthin sollen auf Kaiser Karls Verlangen zu ihm kommen die Erzbischöfe von Trier, Köln und Mainz, ferner andere Fürsten, Herren und Städte in großer Zahl; insbesondere hat er auch die Stadt Straßburg brieflich aufgefordert, ihre Boten dorthin zu senden, desgleichen den Landvogt und etliche Reichsstädte im Elsass. Mit ihnen will der Kaiser über den Landfrieden übereinkommen.

- Geben zum Ellbogen am nechsten montag nach sant Marx tag sub nostro secrete.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

Vigener, RggEbMz Nr. 2918, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/4519 (Zugriff am 29.01.2022)