Vigener - Erzbischofsregesten (1354-1374)

3168 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 2841.

Vigener, RggEbMz Nr. 2840

Datierung: 21. Juni 1371

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv:

Weitere Überlieferung:

Vigener, Regesten mit Verweis auf:

  • Or. Perg. (mit Tilgungsschnitt): München, Reichsarchiv (Erzstift Mainz 1. Nachtrag fasc. 40). Das große Kapitelsiegel, stark verletzt, an Pressel.

Inhalt

Kopfregest:

Das Mainzer Domkapitele fordert den Ritter Antilman von Grasewege auf für sie Geld zu leihen.

Vollregest:

Der Domdekan Heinrich und das ganze Mainzer Domkapitel[a] bitten den Ritter Antilman von Grasewege, ihren Burggrafen zu Böckelheim (Bekilnheim) und lieben Getreuen, er möge für sie und ihr Stift unverzüglich 400 Gulden aufnehmen (gewinnen) unter Christen und Juden, wie und wo er vermag, und von des Erzstiftes wegen dem Rheingrafen Conrad zu Rheingrafenstein (Ringrefenstein) geben, dem sie diese Summe am 24. Juni zu zahlen haben.[b] Sie geloben, ihm die 400 Gulden mit den Zinsen (schaden) bis Martini zurückzuerstatten, andernfalls auch die ferneren Zinsen zu bezahlen.

- Geben zu Mencze off sant Albans dage 1371.

Fußnotenapparat:

[a] Vgl. dazu Vigener, RggEbMz Nr. 2836.
[b] Vgl. dazu Vigener, RggEbMz Nr. 2823.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

Vigener, RggEbMz Nr. 2840, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/4405 (Zugriff am 13.08.2022)