Otto - Erzbischofsregesten (1328-1353)

3574 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 6.

Otto, RggEbMz Nr. 2971

Datierung: 17. Oktober 1328

Quelle

Ausstellungsorte:

Archiv:

Weitere Überlieferung:

  • Otto, Regesten mit Verweis auf: Eintrag in der Abrechnung des Vogtes Johannes [vg1. Reg. 2918, 2932] (Dat. per copiam super debitis mei Johannis advocati contractis seu factis per Rev. d. meum d. Baldewinum archiepiscopum). Or.: München, B. Hauptstaatsarchiv (Erzstift 71). - Gedr.: Würdtwein, Nova subs. dipl. 3, 200. - Erw.: Vogt, Die Reichspolitik Balduins v. Trier S. 7 und Anm. 3; Dominicus, Baldewin von Lützelburg S. 254 Anm. 3.

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Baldewin weilt in Seligenstad.

Vollregest:

Seligenstadt. - Erzbischof Baldewin weilt in Seligenstadt und verursacht dem Vogt Johannes (in prandio) eine Ausgabe von 22 Pfd. Heller 11 Schilling 6 Heller.

- Feria II. post Galli. D. sub sigillo Dylmanni mag. coquine prefati d. B. a. 1328.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

Otto, RggEbMz Nr. 2971, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/6331 (Zugriff am 03.07.2022)