Otto - Erzbischofsregesten (1328-1353)

Sie sehen die Quellen 101 bis 110 von insgesamt 3574.

Anzeigeoptionen

Otto, RggEbMz Nr. 3065

Datierung: 13. Dezember 1329

Der Mainzer Provisor Baldewin verpfändet dem Edelknecht Hermann, gen. Duborn, seinem Vogt in Fürstenau, das Vogteiamt seiner Burg Fürstenau.

Details

Otto, RggEbMz Nr. 3066

Datierung: 15. Dezember 1329

Hedewig von Eberstein verkauft dem Erzbischof Balduin, Provisor, wegen ihrer Notlage und zur Tilgung ihrer Schulden Stadt und Burg Krautheim samt Zubehör für 1.200 Pfund Heller.

Details

Otto, RggEbMz Nr. 3067

Datierung: 15. Dezember 1329

Hedwig, die Witwe Boppos von Eberstein verkauft Eb Balduin 3/4 der Zehnte und 1/2 ihres Geleits zu Ballenberg und weitere Geleitsrechte für 600 Pfund Heller.

Details

Otto, RggEbMz Nr. 3068

Datierung: 6. Januar 1330

Johannes, Kustos der Kirche zu Fritzlar, Keller in Amöneburg schuldet dem Erzbischof Baldewin von Trier, Provisor in Mainz, 1.000 Pfund Heller Denare.

Details

Otto, RggEbMz Nr. 3069

Datierung: 7. Januar 1330

Johannes von Aschaffenburg, Propst der Kirche St. Stephan in Mainz, verspricht auf seinen Eid, auf Lebenszeit bei Provisor Balduin und dem Mainzer Erzstift auszuharren.

Details

Otto, RggEbMz Nr. 3070

Datierung: 20. Januar 1330

Raugraf Georg wird Diener und Helfer des Mainzer Provisors Balduin.

Details

Otto, RggEbMz Nr. 3071

Datierung: 26. Januar 1330

Gottfried von Hohenlohe einigt sich mit Erzbischof Balduin, Provisor, über Burg und Stadt Krautheim, die Menschen und das Gut, von der jeder die Hälfte besitzen soll. Sie schließen auch mit dem...

Details

Otto, RggEbMz Nr. 3072

Datierung: 28. Januar 1330

Erzbischof Baldewin von Trier rechnet mit seinem Officiaten Jacob zu Koblenz über Einnahmen und Ausgaben ab

Details

Otto, RggEbMz Nr. 3073

Datierung: 11. März 1330

Einige Offiziaten und Herren verhandeln auf Geheiß des Königs Johann von Böhmen und Erzbischof Baldewins von Trier mit der Stadt Mainz wegen der Klöster und Stifter St. Alban, St. Viktor und St. Jakob...

Details

Otto, RggEbMz Nr. 3074

Datierung: 17. März 1330

Erzbischof Baldewin von Trier bittet Papst Johann XXII, der Gräfin Loretta von Sponheim, und allen ihren Mitschuldigen wegen seiner und einiger seiner Kleriker Gefangennahme Lossprechung zu gewähren.

Details