Vogt, Regesten

2974 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 1239.

Vogt, RggEbMz Nr. 1237

Datierung: 30. Dezember 1208

Quelle

Ohne Aussteller, Empfänger und Empfangsort

Archiv: Vogt, Regesten

Weitere Überlieferung:

  • Vogt, Regesten mit Verweis auf: Or.: München, Reichsarchiv (Mainz, Erzstift fasc. 53). Abhang. Siegel. Die von Trithemius (Chron. Hirsaug. 2, 117 unter 1308 aber mit: his temporibus) und nach ihm z. Bischof von Joannis (Rerum Mogunt. 2, 831) und Roth (Nass. Geschichtsqu. 1, 18) gebrachte Nachricht, daß Erzbischof Peter die Karthäuser schon i. J. 1308 berufen habe, ist irrig. Die Stiftungsurkunde (s. 21. Mai 1320) spricht dagegen und die Güter, mit denen Erzbischof Peter die Niederlassung dotiert, hat er teilweise i. J. 1312 erworben, nicht aber der Orden damals schon besessen, wie Joannis glaubt, s. z. B. Vogel, Beschr. v. Nassau 550 und 557.

Inhalt

Vollregest:

Die Mainzer Richter transsumieren die Erzbischof Gerhard erteilten Urkunden König Adolfs vom 23. Dezember 1292 und König Albrechts vom 1. Sept. 1298.[a]

- D. 1308 III. kal. Jan.

Fußnotenapparat:

[a] Vgl. Reg. 299 und 547. - Die Transsumierung ist jedenfalls mit Rücksicht auf die erwartete Bestätigung (s. Reg. 1240) erfolgt; daher ist das Datum nach dem Circumcisionsstil aufzulösen.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Zitierhinweis:

Vogt, RggEbMz Nr. 1237, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/19150 (Zugriff am 25.10.2021)