Mainzer Ingrossaturbücher Band 13

518 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 512.

StA Wü, MIB 13 fol. 317 [03]

Datierung: 25. Juni 1401

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv:

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Herzog Otto von Braunschweig teilt dem Erzbischof Johan von Mainz mit, dass er Feind des Grafen Heinrich von Waldeck geworden ist.

Vollregest:

Herzog Otto (Otte) von Braunschweig (Brunswic) teilt dem Erzbischof Johan von Mainz mit, dass er Feind des Grafen Heinrich [VII.] von Waldeck (Waldecke) geworden ist.

Er hat sich gegenüber allen denen bewahrt, die mit "in der geschicht gewesen sind, als Herzog Friedrich (Frederich) zu Braunschweig (Brunswig) ermordet und erschlagen wurde. Sollte es geschehen, dass er den Herzögen Bernhart und Heinrich von Braunschweig und Lüneburg (Luneburg), seinen »lieben Vettern«, hilft, und der Erzbischof nimmt Schaden, besonders bei seinen Gütern in Hofgeismar (Geismar), will er diesbezüglich Feind des Erzbischofs sein und sich dessen ihm gegenüber bewahrt haben, da er sich von des Landfriedens wegen ihm gegenüber nicht bewahren kann.

- Gegeben des Sonnabendes nach sancte Johannis Baptste tage unter seinem Sekret ... 1401.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 13 fol. 317 [03], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/6027 (Zugriff am 14.08.2022)