Mainzer Ingrossaturbücher Band 13

518 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 349.

StA Wü, MIB 13 fol. 199v [02]

Datierung: 7. September 1400

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv:

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Johan von Mainz überträgt dem Edelknecht Heinrich von Staffel dem jungen Güter in Bingen.

Vollregest:

Erzbischof Johan von Mainz bekennt, dass er mit Wissen und Willen des »lieben Andächtigen« des Domdekans Eberhard (Ebirhard) und des Mainzer (Mentze) Domkapitels dem Edelknecht Heinrich von Staffel dem jungen, seinem Diener und »lieben Getreuen« wegen seiner treuen Dienste, die er ihm und dem Stift Mainz lange Zeit geleistet hat und künftig leisten soll kraft dieser Urkunde solchen Hof, das Haus und die Hofreite verschrieben und gegeben hat, die oben zu Richtung Kirchhof und dem Gerichtshaus (geriechte huse) zu Bingen liegen, die einst lange Zeit dem Johan von Montesia und Godefrid Qwinkart, Lombarder zu Bingen und Matheus und Philippin, ebenfalls Lombarder, gewesen sind.

Heinrich von Staffel soll das Gut samt Zubehör in Zukunft haben, besitzen, nutznießen und damit tun und lassen wie mit anderen Eigengütern. Der Erzbischof kündigt sein Siegel an. Domdekan und Domkapitel kündigen zum Zeichen ihres Einverständnisses das große Kapitelsiegel an.

- Datum etc. [a]

Fußnotenapparat:

[a] Die im Ingrossaturbuch vorangehende Urkunde, die Erzbischof Johann ebenfalls für Heinrich von Staffel ausstellte, datiert vom 7. September 1400.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 13 fol. 199v [02], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/5346 (Zugriff am 10.08.2022)