Mainzer Ingrossaturbücher Band 13

518 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 183.

StA Wü, MIB 13 fol. 127 [01]

Datierung: 18. März 1399

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Ausstellungsorte:

Archiv:

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Johan von Mainz macht Endres von Leibolz zum Amtmann auf Gleichenstein.

Vollregest:

Erzbischof Johan von Mainz hat seinen »lieben Getreuen« Endres von Leibolz (Leiboldes) für die kommenden zwei Jahre zum Amtmann auf Gleichenstein (Glichenstein) gesetzt. Er darf alle Nutzungen, Gefälle und Güter, die zum Schloss Gleichenstein gehören genießen, die zum Schloss gehörenden Holden (armen lude) sollen ihm im Frühling Dienste leisten und auf den Schlossäckern helfen. Mit den im Amt anfallenden Freveln hat er nichts zu schaffen. Zu seinen Aufgaben gehört es, die Holden schützen und zu schirmen und vor Gericht zu vertreten. Er muss das Schloss schützen und Wächter, Pförtner und Turmhüter usw. anstellen. Der Erzbischof kündigt sein Siegel an.

- Datum Fritzlarie feria tertia post Judica ... [13]99.

Der Reversbrief wurde in der gleichen Form ausgestellt mit dem Hinweis, dass ihm das Amt nicht verpfändet ist.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 13 fol. 127 [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/4256 (Zugriff am 02.07.2022)