Böhmer/Will, Regesten (706-1288)

5046 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 154.

BW, RggEbMz 02 Nr. 022

Datierung: 755 bis 768

Quelle

Ohne Aussteller, Empfänger und Empfangsort

Archiv: Böhmer/Will, Regesten

Weitere Überlieferung:

  • Liudger, Vita S. Gregorii Traj. eccl. in: Mabillon AA. SS. Ben. III, pars II, p. 326.
  • Die Frisiones waren Wasserbaukünstler, wie Reichlin-Meldegg in den Heidelberger Jahrbüchern. Jhrg. 65, S. 254 darthut. Vergl. Will, Monumenta Blidenstat. 31.

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Lullus von Mainz zieht die christlichen Friesen nach Mainz.

Vollregest:

[Erzbischof Lullus von Mainz] zieht die christlichen Friesen nach Mainz. Idem usque in ripam occidentalem fluminis quod dicitur Lagbeki, ubi confinium erat Christianorum Fresonum ac paganorum, cunctis diebus Pippini Regis. Lullus Maguntiam metropolitanam civitatem cum maxima parte Christianorum Fresonum, qui in parochia urbis illius constiterunt, incoluit.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

BW, RggEbMz 02 Nr. 022, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/6086 (Zugriff am 04.12.2021)