Böhmer/Will, Regesten (706-1288)

5046 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 5012.

BW, RggEbMz 37 Nr. 080

Datierung: 22. August 1287

Quelle

Ohne Aussteller, Empfänger und Empfangsort

Archiv: Böhmer/Will, Regesten

Weitere Überlieferung:

  • Böhmer/Will, Regesten mit Verweis auf: Gudenus, C. d. I, 832; Gesch. d. Geschl. v. Hanstein. I, Urkk. 39. (Bei Hanstein zu 2. Aug. was offenbar druckfehler ist.) Schunck, Cod. dipl. 165; Schliephake, G. v. Nassau. III, 31; Falckenheiner, Gesch. Hess. Städte u. Stifter. II, 74 u. 91; Weber, Der ehemal. Stiftshof auf dem Friedhofe in Fritzlar. in: Zeitschr. d. Ver. f. hess. Gesch. und Landesk. Neue Folge. IVc, 325.

Inhalt

Vollregest:

[Erzbischof Heinrich II.] erhält, nachdem er zu Gericht gesessen und der Stadt die Bestätigung aller Rechte, Freiheiten und Gnaden versprochen, vom Schultheiß und der Gemeinde Fritzlar die einstimmige Einwilligung, eine Burg innerhalb oder außerhalb der Stadt zu erbauen.

- 1287, fer. 6. ante Bartholomei in praesentia dom. Henrici etc. in atrio Fritzlariensi iudicio presidentis.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Zitierhinweis:

BW, RggEbMz 37 Nr. 080, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/17824 (Zugriff am 26.01.2022)