Böhmer/Will, Regesten (706-1288)

Sie sehen die Quellen 301 bis 310 von insgesamt 5046.

Anzeigeoptionen

BW, RggEbMz 05 Nr. 040

Datierung: 1. Juni 842 [Fälschung]

Erzbischof Otgar ist auf einer Reichsversammlung zu Worms anwesend.

Details

BW, RggEbMz 05 Nr. 041

Datierung: Um 842

Rabanus Maurus bittet Erzbischof Otgar um Schutz.

Details

BW, RggEbMz 05 Nr. 042

Datierung: 31. Oktober 843

König Ludwig d. D. bestätigt dem Kloster Hersfeld die von Karl d. Gr. verliehenen Freiheiten.

Details

BW, RggEbMz 05 Nr. 043

Datierung: Nach 843

Erzbischof Otgar lässt eine Capitulariensammlung durch Benedictus Levita anlegen.

Details

BW, RggEbMz 05 Nr. 044

Datierung: Zwischen 827 und 844

Papst Gregor IV. dankt Erzbischof Otgar für die ihm übersendeten Geschenke.

Details

BW, RggEbMz 05 Nr. 045

Datierung: 845

Erzbischof Otgar legt seinen Zehntstreit mit dem Kloster Hersfeld bei.

Details

BW, RggEbMz 05 Nr. 046

Datierung: Um 845

Bischof Lanto von Augsburg hält Rat mit Erzbischof Otgar.

Details

BW, RggEbMz 05 Nr. 047

Datierung: 24. April 846

Schenkung Gebolds und Adalharts für das Kloster Weissenburg.

Details

BW, RggEbMz 05 Nr. 048

Datierung: 24. April 846

Gebold und Adalhart erhalten ihre Schenkung für Kloster Weißenburg zu lebenslanger Nießnutzung.

Details

BW, RggEbMz 05 Nr. 049

Datierung: 24. April 846

Chorbischof Lantfrid macht dem Kloster Weissenburg eine Schenkung.

Details