Böhmer/Will, Regesten (706-1288)

Sie sehen die Quellen 201 bis 210 von insgesamt 5046.

Anzeigeoptionen

BW, RggEbMz 02 Nr. 069

Datierung: 755 bis 786

Gutberctus, Abt von St. Peter in Wearmouth und St. Paul in Jarrow schreibt an Erzbischof Lullus von Mainz.

Details

BW, RggEbMz 02 Nr. 070

Datierung: 755 bis 786

Bischof Megingaud von Würzburg schreibt an Erzbischof Lullus von Mainz.

Details

BW, RggEbMz 02 Nr. 071

Datierung: 755 bis 786

Der Priester Wigbert schreibt an Erzbischof Lullus von Mainz.

Details

BW, RggEbMz 02 Nr. 072

Datierung: 755 bis 786

Der Priester Wigbert schreibt an Erzbischof Lullus von Mainz.

Details

BW, RggEbMz 02 Nr. 073

Datierung: 755 bis 786

Cynewulf, König der Westsachsen, und dessen Bischöfe schreiben an Erzbischof Lullus von Mainz

Details

BW, RggEbMz 02 Nr. 074

Datierung: 768 bis 25. September 786

Erzbischof Lullus von Mainz schenkt dem hl. Bonifatius u. seiner Kirche in Fulda ein Gut zu Vargula.

Details

BW, RggEbMz 02 Nr. 075

Datierung: 780 bis 786

Erzbischof Lullus von Mainz ist Ratgeber Karls des Großen bei der Stiftung des Bistums Osnabrück.

Details

BW, RggEbMz 02 Nr. 076

Datierung: 29. Juni 786

Erzbischof Lullus von Mainz ist Recognoscent bei König Karl die Stiftung des Bistums Verden betreffend.

Details

BW, RggEbMz 02 Nr. 077

Datierung: 31. August 786

Erzbischof Lullus von Mainz ist Petent bei König Karl.

Details

BW, RggEbMz 02 Nr. 078

König Karl schenkt dem Kloster Hersfeld eine villa.

Details