Mainzer Ingrossaturbücher Band 1

160 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 153.

StA Wü, MIB 1 fol. 221v

Datierung: 4. August 1390

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv: Würzburg StaatsA

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Henne Smedeburg von Schönburg wird von Erzbischof Konrad von Mainz als Burgmann auf der erzbischöflichen Burg Hassloch gewonnen. 

Vollregest:

Item l(itte)ra Johannis Smedeburg de Schonenburg, contine(n)s, quod ip(s)e habet XX flor(enos) annuos ceden(tes) in Haseloch no(m)i(n)e feudi castren(si) in ibi(dem) derseviendum.

Henne Smedeburg von Schönburg (Schonenb(er)g) zeigt an, dass Konrad, erwählter Erzbischof und Vormund des Stiftes zu Mainz (Mencze) ihn aus besonderer Gnade zu seinem und des Stiftes Burgmann auf der erzbischöflichen Burg Hassloch (Haseloch) angenommen hat. Der Erzbischof hat ihm 20 Gulden Geld zu rechtem Burglehen verschrieben, die ihm der jeweilige Burggraf auf Hassloch jedes Jahr am Martinstag [11. November] ausbezahlen soll. So ist es in den Urkunden festgelegt, die Henne diesbezüglich ausgehändigt worden sind. Henne hat das Burglehen empfangen und den Lehnseid geleistet. Er soll das Burglehen auf Burg Hassloch gemäß Burglehenrecht und Gewohnheit mit truwen, dinsten und eiden verdienen.

Henne kündigt sein Siegel an

- Datum feria quinta post diem sancti Petri ad vincula ... 1390.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 1 fol. 221v, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/1097 (Zugriff am 27.05.2022)