Mainzer Ingrossaturbücher Band 1

160 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 31.

StA Wü, MIB 1 fol. 066v [01]

Datierung: 23. Juli 1390

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv: Würzburg StaatsA

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Heintze Doring von Königheim zeigt an, als Lehnsträger einen Hof zu Pülfringen von Elekt Konrad von Mainz als Burglehen in Tauberbischofsheim zu verdienen.

Vollregest:

Item l(itte)ra Heinrici Doring q(uod) filii fra(atris) sui quad(am) curia i(n) Bilfurken tenet i(n) feudu(m) castren(sem) in Bischofesheym des(er)viend(um).

Heintze Doring von Königheim (Kennekin) zeigt an, einen Hof zu Pülfringen (Bilfurken) als Lehnsträger der Kinder seines Bruders, von Konrad, erwähltem Erzbischof zu Mainz (Mencze) und Vormund des Stiftes zu Burglehen, in Tauberbischofsheim (Bischoffeshey(m)) zu verdienen, empfangen und gemäß Burglehensrecht den Lehnseid geleistet zu haben.

Er kündigt sein Siegel an.

- Datum crastino Marie Magdalene ... 1390.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 1 fol. 066v [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/1078 (Zugriff am 24.10.2021)