Kehr/Schmidt, Päpstliche Urkunden und Regesten

2 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 1.

Kehr/Schmidt, Urkunden II S. 322 Nr. 1197

Datierung: 24. November 1374

Quelle

Ausstellungsorte:

Archiv: Kehr/Schmidt, Urkunden

Weitere Überlieferung:

  • Kehr/Schmidt, Urkunden . StAD R 11 REM Nr. 24 mit Verweis auf: Kop.: Rom, Vatikanisches Archiv, Reg. Vat. 266, fol. 60v.

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Papst Gregor XI. bittet einige Erzbischöfe, Bischöfe und Herren den Hermann von Hettstedt mit seinen Vikaren und Dienern zu schützen.

Vollregest:

 Papst Gregor XI. bittet die Erzbischöfe von Bremen und Magdeburg und ihre Suffragane sowie die Bischöfe von Kammin, Halberstadt, Hildesheim, Verden und Paderborn, den Herzog von Sachsen, den Landgrafen von Hessen und die übrigen Landesherren in Thüringen, sie möchten den Hermann von Hettstedt (Hetstede), prior provincialis Saxonie ordinis fratrum predicatorum, der durch den Ordensgeneral (magister generalis) des Predigerordens, Helias, als Inquisitor für die genannten Erzbistümer, Bistümer und Städte und für die Länder Thüringen, Sachsen und Hessen, Mainzer Diözese, eingesetzt ist, mit seinen Vikaren und Dienern schützen. 
Cum dilectus filius

Datum Avinione VIII. kal. Decembris anno quarto.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

Kehr/Schmidt, Urkunden II S. 322 Nr. 1197, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/171 (Zugriff am 25.09.2021)