Guden, Codex diplomaticus

51 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 2.

Guden, Cod. dipl. 1, S. 955 [02]

Datierung: 1408

Quelle

Aussteller:

Archiv: Guden, Cod. dipl.

Weitere Überlieferung:

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Folgen der Belagerung von Herili.

Vollregest:

Anno 1408 fanden Beratungen mit Erzbischof Johann statt. Iohannes berichtet von Pferden, die dem Hamann [Echter de Mespelbrunn, Viztum in Aschaffenburg] bei der Belagerung von Herili verloren gingen: Wir nahmen vier Pferde, die er verleistete hatte von Katherine Ubrein wegen. Ebenso einen roten Hengst, der ihm zu Aschaffenburg starb, weiterhineinen schwarzen Hengst, der blind wurde und hier nach Aschaffenburg in unsere Burg kam, ebenso einen falen Hengst, der ihm starb, dann ein schwarzes messelich Pferd, das er nach Smerlebach gab, ein graues Pferd, das er in Hessen in der Etappe (in der niderlag) verlor, ein rotes messelich Pferd, das ihm starb, ebenso ein graues Pferd, das ihm vor dem Nuven Hof erschossen wurde.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

Guden, Cod. dipl. 1, S. 955 [02], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/4038 (Zugriff am 02.12.2021)