Guden, Codex diplomaticus

51 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 49.

Guden, Cod. dipl. 3, S. 655 [01]

Datierung: 1. August 1400

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv: Guden, Cod. dipl.

Weitere Überlieferung:

Inhalt

Kopfregest:

Die Herzöge von Braunschweig schreiben an die Stadt Mainz, dass sie Erzbischof Johan nicht für den Mord an Herzog Friedrich mitverantwortlich halten.

Vollregest:

Bernhard und Heinrich, Brüder des ermordeten Herzogs von Braunschweig, schreiben dem Bürgermeister und Rat der Stadt Mainz, dass sie Erzbischof Johann II. von Mainz nicht im Verdacht der Teilnahme an diesem Verbrechen hätten unde nemeliken den Bischop von Menze ere Medekurfurste, de [der] desser Oveldad eyn Anlegger gewesen is, als uns duncket, und als man in allen Landen ghemenliken zecht [sagt].

- Geben Brunswig in sunte Petri dage ad vincula.

Quellenkommentar:

Ein gleiches Schreiben - so der bearbeiter im StAD - richteten die genannten Herren an die Stadt Regensburg (Gemeiner, Regensburger Chronik II, 345)

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

Guden, Cod. dipl. 3, S. 655 [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/4904 (Zugriff am 03.12.2021)