Guden, Codex diplomaticus

51 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 40.

Guden, Cod. dipl. 3, S. 581 [01]

Datierung: 10. Oktober 1386

Quelle

Aussteller:

Ausstellungsorte:

Archiv: Guden, Cod. dipl.

Weitere Überlieferung:

  • Regestensammlung im StAD Best. R 11 A Kurmainzer RegestenNr. 2 und 27 (Mit Verweis auf: Wagner, Die vormaligen geistlichen Stifte im Großherzogtum Hessen II, 479).

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Adolf I. von Mainz bestätigt die vom Domkapitel zu Mainz errichtete Christophorus-Bruderschaft.

Vollregest:

Erzbischof Adolf I. von Mainz bestätigt die vom Domkapitel zu Mainz errichtete Christophorus-Bruderschaft, deren Stiftungsurkunde eingerückt ist.

Zu den Gründungsmitgliedern gehörten:
Endres von Brauneck (Brunecke), Dompropst

Claes (Clas) vom Steine (Steyne) der alte
Johan und Syfrid von Wartenberg
Albrecht Hoffwart
Johan von Schonenburg
Rutiger von Geinhofen
Emiche von Waldeck (Waldecke)
Johan Hepe und sein Vetter Friderich
Orte von Friesenheim, Domherr
Philips Flache von Schwarzenberg (Swartzenberg)
alles Domherren der Mainzer Kirche

Johan Peffersack
Emmerich Laupach
Volkwin (Volquyn) von Wolfhayn
Conrad Fronhofer von Assenheim (Assenheym)
Hartman von Russchenberg
alles Vikare der Mainzer Kirche

Der Erzbischof kündigt sein Siegel an.

- Actum et datum Eltevil X die menis Octobris anno Domini 1386.

Transumiert von Notar Iohannem Guldenbog in Maguntie in consistorio sancte Maguntine sedis am 14. Oktober 1424.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

Guden, Cod. dipl. 3, S. 581 [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/4079 (Zugriff am 04.12.2021)