Guden, Codex diplomaticus

51 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 10.

Guden, Cod. dipl. 1, S. 966 [01]

Datierung: 26. Dezember 1415

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv: Guden, Cod. dipl.

Weitere Überlieferung:

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Johann von Mainz bestellt den Ritter Johann Brömser von Rüdesheim zu seinem Viztum im Rheingau.

Vollregest:

Erzbischof Johann von Mainz schreibt an die Schultheißen, Schöfen, Bürgermeister und Gemeinde Eltville (Eltvil), Lorch (Lorche), überall im Rheingau und in Algesheim.
Er habe seinen frunde letztens nach Bingen geboten und habe ihnen dort vorgetragen, in welcher Weise er auf seine Lande zu reiten gedenke. Cune von Scharfenstein (Scharpenstein) sei weg geritten und er, der Erzbischof, der Meinung gewesen, seine Lande mit einem Amtmann und Viztum zu versorgen.
Er teilt ihnen nun mit, dass er den Ritter Johann Brömser (Brumser) von Rüdesheim (Rudesheim) zu seinem Viztum im Rheingau (Ringauw) bestellt habe. Er fordert sie auf, Johann als solchen anzuerkennen und ihm gehorsam zu sein.

- Aschaffenburg in die beate Stephani protomartyris... 1415.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

Guden, Cod. dipl. 1, S. 966 [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/4047 (Zugriff am 24.10.2021)