Beyer, Erfurter Urkundenbuch

46 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 5.

Beyer, UB Erfurt II, Nr. 0720

Datierung: 16. Februar 1375

Quelle

Ausstellungsorte:

Archiv: Beyer, UB Erfurt

Weitere Überlieferung:

  • Beyer, UB Erfurt
  • Regestensammlung im StAD Best. R 11 A Kurmainzer Regesten Nr. 25 (mit Hinweis auf: Or. Perg.: Weimar, Hauptstaatsarchiv, Gemeinschaftliches Archiv (Reg. G pag. 597 Nr. 6.6). Das Hofgerichtssiegel an Pressel. - Vgl. die Magdeburger Schöppenchronik zu 1375 (Chroniken der deutschen Städte, Bd. VII, S. 266 f.).

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Herzog Primissel von Teschen, König Karls IV. Hofrichter, verkündet, dass der Kaiser die Ratsmeister, die Vier von der Gemeinde, alle Amtleute, Zunftmeister, die Räte und Bürger der Stadt Erfurt in die Acht getan hat.

Vollregest:

Herzog Primissel von Teschen, König Karls IV. Hofrichter, verkündet den Erzbischöfen Kuno (Kuen) von Trier (Tryer), [Friedrich] von Köln, Johan (Hansen) von Prag und Peter von Magdeburg (Meydburg), Bischof Lamprecht (Lanprechten) von Bamberg (Babnberg), Bischof Gerhard von Würzburg (Wirczburg), den Bischöfen von Halberstadt (Halberstat), Hildesheim (Hyldensheim), Bischof Wirich von Neuburg (Nuwenburg), den Bischöfen von Merseburg, Meißen (Missen), Paderborn (Badelburn) Straßburg (Strasburg) und Worms (Wurms), den Äbten von Fulda und Hersfeld (Hersvelde), den Fürsten Albrecht und Wenzel (Wenczlawen) von Sachsen, Markgraf Sigmund zu Brandenburg und Lausitz (Lussicz), Graf Heinrich und Graf Albrecht zu Anhalt und Herren zu Aschani, Burggraf Friedrich (Fridrich) von Nürnberg (Nurnberg), Graf Heinrich von Schwarzburg (Swarczburg), Graf Heinrich von Schwarzburg-Leutenberg (Swarczburg zcum Lutemberg), Graf Gunther von Schwarzburg-Sondershausen (Sundershusen), Graf Gunther von Schwarzburg-Arnstadt (Arnsteten), den Grafen Heinrich und Ernst von Gleichen (Gliche), den Grafen Heinrich und Herman von Beichlingen (Bychlingen), den Grafen Dietrich (Dyetrichn), Ulrich und Heinrich von Hohnstein (Hohenstein), Graf Heinrich von Stolberg, Graf Gebhart von Querfurt (Querenfurt), Graf Gebhart von Mansfeld (Mansvelt), Graf Busso (Bussen) von Regenstein (Reynstein), Graf Konrad (Chunrad) von Wernigerode (Wernigenrode), Graf Gottfried (Gotfrid) von Ziegenhain (Zygenhein), Graf Otto von Waldeck (Waldecke), dem Grafen von Barby, den Grafen Heinrich, Herman und Berthold von Henneberg (Hennenberg), Herrn Heinrich Vogt von Gera, Herrn Heinrich Vogt von Weida (Wyda), Herrn Heinrich Vogt von Blabn, Herr Heinrich Rus Vogt von Blabn, Herrn von Elsterberg, Herrn Friedrich von Schönburg, den Herren von Lisnik und Penik, den Herren Heinrich, Diether (Dythern), Luppelt, Wernher und Dyetmar von Hanstein, Herrn Heinrich von Hardenberg (Hartenberg), den Herren Berchold (Berchtol), Eberhard und Gotschalk von Buchenau (Buchnawe), Herrn Weczel, Herrn Heinrich vom Stein, den Räten und Bürgern der Städte Köln (Coln), Trier (Tryer), Mainz (Meincz), Worms (Wurms), Speyer (Spier), Straßburg (Strasburg), Magdeburg (Meydburg), Mühlhausen (Mulhusen), Würzburg (Wirczburg), Nordhausen (Northusen), Halberstadt (Halberstat), Hildesheim (Hyldisheim), Neuburg (Nuwenburg), Merseburg (Mersburg), Frankfurt (Frankenfurt), Gelnhausen (Geylhusen), Friedberg (Fridberg), Wetzlar (Wephlar), Koblenz (Kobellencz), Münster (Munster), Osnabrück (Osenbruck), Soest (Sust), Dormund (Dortmunde), Görlitz (Gorlicz), Budissin, zu der Swignicz, Breslau (Bresselawe), Bamberg (Babnberg), Nürnberg (Nurnberg) und allen anderen Reichsstädten, denen dieser Brief gezeigt wird, dass der Kaiser die Ratsmeister, die Vier von der Gemeinde, alle Amtleute, Zunftmeister, die Räte und Bürger der Stadt Erfurt in die Acht getan hat, wegen der vor das Hofgericht gebrachten Klage des Mainzer Erzbischofs Ludwig, des Heiligen Römischen Reiches Erzkanzler in Deutschen Landen. Die Adressaten müssen dem Erzbischof dabei helfen, Leib und Gut der Geächteten zu gewinnen.

Gebn zu Prage am fritage nach Valentini 1375.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

Beyer, UB Erfurt II, Nr. 0720, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/1785 (Zugriff am 22.05.2022)