Mainzer Ingrossaturbücher Band 12

787 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 750.

StA Wü, MIB 12 fol. 297v [02]

Datierung: 18. Juni 1396

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv: Würzburg StaatsA

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Konrad von Mainz regelt die Rückzahlung von Schulden bei den Edelherren und Brüdern Ulrich und Friedrich von Hohenlohe.

Vollregest:

[Erzbischof] Konrad [von Mainz] schuldet den Edelherren und Brüdern Ulrich und Friedrich (Frederiche) von Hohenlohe (Hoenloch), seinen »lieben Vettern und Getreuen«, noch 50 Gulden von ehemals 1.000 Gulden, die sein Amtsvorgänger Erzbischof Adolf zu Lebzeiten den Brüder wegen eines verpfändeten Burglehens zu Tauberbischofsheim (Bischoffsheim) verschrieben hatte. Diese 50 Gulden verspricht er kommende Fastnacht zu bezahlen. Damit ist die Gesamtschuld getilgt.

Der Erzbischof kündigt sein Siegel an.

- Datum Gutenberg Dominica post diem beatorum Viti et Modesti martyrum ... [13]96.

Per Retich.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 12 fol. 297v [02], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/3997 (Zugriff am 02.12.2021)