Mainzer Ingrossaturbücher Band 12

787 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 21.

StA Wü, MIB 12 fol. 038 [03]

Datierung: 19. April 1390

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv:

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Der Mainzer Domdekan Eberhard von Eppelborn verzichtet gegenüber Lewen Otten, Bürger zu Köln, ehemals Lombarder in Bingen, auf zwei Forderungen aus der Zeit Erzbischof Adolfs.

Vollregest:

- L(itte)ra data Lewen Otten lumbardo r(ati)one captivationis.

Der Mainzer (Mencze) Domdekan Eberhard (Ebirhard) [von Eppelborn] bestätigt, dass Lewen Otten, Bürger zu Köln (Collen), ehemals Lombarder (lamparter) und wohnhaft in Bingen, seinerzeit mit dem mittlerweile verstorbenen Erzbischof Adolf überkommen war bezüglich der Schuldbriefe und Schulden, die zu seinem Haus in Kaub (Cube) gehörten. Beides sollte er in die Hände Erzbischof Adolfs stellen und zudem dem Heinrich Schetzeln, damals Domherr, 1.200 Gulden bezahlen. Beide Dinge sind nun in Bingen bei ihm aufgefunden worden, als man ihn dort aufgriff und gefangen nahm. Er, Domdekan Eberhard, verzichtet kraft dieser Urkunde aus besonderer Gnade und Freundschaft zu Lewen und zu dessen Erben auf beide Forderungen.

1390 feria tertia post Dominicam Misericordia Domini.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 12 fol. 038 [03], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/3227 (Zugriff am 25.06.2022)