Mainzer Ingrossaturbücher Band 12

787 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 509.

StA Wü, MIB 12 fol. 225v [01]

Datierung: 14. Januar 1394

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Ausstellungsorte:

Archiv: Würzburg StaatsA

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Konrad von Mainz bestätigt, dass Contze Durrenbach, sein Marktmeister zu Mainz, ihm und den Stift in verschiedenen Notsituationen etliche Summen geborgt hat.

Vollregest:

[Erzbischof] Konrad [von Mainz] bestätigt, dass Contze Durrenbach (Dürrenbach), sein Marktmeister zu Mainz (Mencze) und "lieber Getreuer" ihm und den Stift in verschiedenen Notsituationen etliche Summen geborgt hat. Da sich Contze gegenüber Dritten für den Erzbischof "virhafft vnd virbunden" hat und in Vorleistung getreten ist, beweist der Erzbischof ihm kraft dieser Urkunde Geldeinkünfte am Zoll Ehrenfels (Erenfels). Contze darf alle verfügbaren Gelder, die nicht anderweitig vergeben sind, so lange vereinnahmen bis er 1.300 Gulden bekommen hat. Der Erzbischof gibt seinem Zollschreiber Degenhard (Degenhardinn), seinem "lieben Getreuen", bzw. dessen Amtsnachfolger, Anweisung, dem Contze sämtliche freien Zolleinkünfte entsprechend auszubezahlen. Der Erzbischof kündigt sein Siegel an.

- Datum Behenisfurt jn crastino octava Epiphanie Domini ... 1394

Retich.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 12 fol. 225v [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/3756 (Zugriff am 27.05.2022)