Mainzer Ingrossaturbücher Band 12

787 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 138.

StA Wü, MIB 12 fol. 075v [03]

Datierung: 25. April 1391

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Ausstellungsorte:

Archiv:

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Elekt Konrad von Mainz willigt ein, dass die Städte Aschaffenburg und Miltenberg dem Heinczchin von Idstein, Burggraf zu Hoechst, jährlich 50 Gulden Geld für dessen Kinder Frank und Arnold lebenslang geben müssen.

Vollregest:

[Elekt] Konrad [von Mainz] gibt kraft dieser Urkunde seine Einwilligung dazu, dass Bürgermeister, Schöffen und Räte der erzbischöflichen Städte Aschaffenburg (Aschaffinb(er)g) und Miltenberg dem Heinczchin von Idstein (Edichstein), dem erzbischöflichen Burggrafen zu Hoechst (Hoeste), jährlich 50 Gulden Geld für dessen Kinder Frank (Franck) und Arnold lebenslang geben müssen. Elekt Konrad kündigt sein Siegel an.

- Datum Maguntie ipsa die beati Marci ewangeliste anno quo supra [1391].

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 12 fol. 075v [03], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/3332 (Zugriff am 27.06.2022)