Mainzer Ingrossaturbücher Band 12

787 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 128.

StA Wü, MIB 12 fol. 073 [01]

Datierung: 28. Januar 1391

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Ausstellungsorte:

Archiv: Würzburg StaatsA

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Elekt Konrad von Mainz an die Mainzer Domherren.

Vollregest:

[Elekt] Konrad [von Mainz] an die Mainzer Domherren: Dekan Eberhard [von Eppelborn]], Kantor Cuno [von Sterzelnheim], Nikolaus (Nicolaus) vom Stein (de Lapide), Philipp [Flach] von Schwarzenberg (Swartzenb(er)g), Sifrid (Sifridus) Schaufuß, Konrad (Conrad) [von] Hirschhorn (Hirtzhorn), Johann (Johannes) [II.] von Nassau (Nassauwe), Otto von Friesenheim, Winrich (Winricus) von Büches (Buche), Johann (Johannes) Hofwart (Hovard) [von Kirchheim], Johann (Johannes) von Kirchen [Kirchheim gen. von Wartenberg], Johan [I.] von Schönburg (Schonenb(er)g), Gottfried (Gotfridus) [II.] von Kalsmunt (Calsmut), Johan von Gisenheim, Heinrich von Mannental (Man(n)entail) und Kuno (Cuno) Herdan (Herden) [von Büches].

Das Domkapitel wählt einmütig Philipp von Alencon zum Kardinal der Mainzer Kirche.

Als Zeugen erscheinen: Herman Rost, Dekan von St. Victor, Peter von Bacherach, von St. Marie in Campis außerhalb Mainz, Johan Tregel von Xanten, Kanoniker in St. Viktor, Johan Weckerlin, Vikar in Mainz sowie Johan de Stega, Vikar in Mainz.

- Datum Maguncie 1391 Sabato post festum beati Urbani.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 12 fol. 073 [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/3322 (Zugriff am 06.12.2021)