Mainzer Ingrossaturbücher Band 12

787 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 104.

StA Wü, MIB 12 fol. 065 [02]

Datierung: 3. August 1391 [oder kurz danach] [a]

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv: Würzburg StaatsA

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Elekt Konrad von Mainz bestätigt, dass Cuntze Durnbach Rechnung vor ihm abgelegt hat für die Zeit zwischen dem 18. Februar und dem 3. August des Jahres 1391.

Vollregest:

[Elekt] Konrad [von Mainz] bestätigt, dass sein Diener und „lieber Getreuer“ Cuntze (Contz) Durnbach (Dornbach) Rechnung vor ihm gelegt hat über alle Einnahmen und Ausgaben im erzbischöflichen Dienst bzw. über die Gelder, die er ihm in Mainz und andernorts bei mancherlei Gelegenheit in der Zeit zwischen dem 18. Februar und 3. August des Jahres 1391 „ußgewonnen und geborget“ hat. Laut dem Rechenbuch des Cuntze ist Elekt Konrad ihm 904 Gulden und 44 Schillinge Heller sowie 46 Malter und 2 Viertel (virnczel) Korn schuldig. Cuntze bleibt dem Elekten Konrad schuldig [der Text bricht hier ab]

[ohne Datum]

Quellenkommentar:

[a] Das Ausstellungsdatum ergibt sich aus dem Abrechnungszeitraum der Rechnung.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 12 fol. 065 [02], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/3315 (Zugriff am 04.12.2021)