Mainzer Ingrossaturbücher Band 12

787 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 79.

StA Wü, MIB 12 fol. 058 [02]

Datierung: 18. September 1390

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Ausstellungsorte:

Archiv: Würzburg StaatsA

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Elekt Konrad von Mainz bestätigt, dass der verstorbene Ritter Conrad von Rüdesheim seinerzeit seine Ehefrau Agnes, Tochter des Werner von Rotenberg, auf allen Gütern, die er zu Lorch gehabt hat, bewittumt hatte. 

Vollregest:

[Elekt] Konrad [von Mainz] bestätigt, dass der [1386] verstorbene Ritter Conrad von Rüdesheim (Rudensheim) seinerzeit seine Ehefrau Agnes, Tochter des Werner (Wirnher) von Rotenberg (Rotenb(er)g), auf allen Gütern, die er zu Lorch (Lorche) gehabt hat, sämtlich seit den Tagen der Erzbischöfe Heinrich und Johann Lehen des Stiftes Mainz (Mencze), mit 1.000 Pfund Heller bewittumt hatte. Elekt Konrad bestätigt nun kraft dieser Urkunde dieses Wittum der Agnes und ihrer Tochter Agnes, aber nur solange die beiden leben. Nach dem Tod der beiden Agnes fällt das Wittum an Mainz zurück. Elekt Konrad kündigt sein Siegel an.

- Datum Eltvil anno domini quo supra [1390] Dominica post Lamperti martyrii.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 12 fol. 058 [02], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/3276 (Zugriff am 18.01.2022)