Mainzer Ingrossaturbücher Band 12

787 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 35.

StA Wü, MIB 12 fol. 042v [01]

Datierung: 1. Januar 1390 - 31. Dezember 1390

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv: Würzburg StaatsA

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Der Mainzer Domdekan Eberhard und das Domkapitel zu Mainz bekennen, dass sie mit Ruprecht Graf von Nassau einen Burgfrieden im Schloss und Bezirk  Wiesbaden geschlossen haben. 

Vollregest:

L(itte)ra pace castrensi in Wesebaden stabilata inter d(omi)nos de cap(itu)lo et Ruppertu(m) comitem de Nassauwe.

Der Mainzer Domdekan Eberhard (Ebirhard) und das Domkapitel zu Mainz (Mencze) bekennen, dass sie mit Ruprecht (Ruppr(echt) Graf von Nassau (Nassauwe) einen Burgfrieden im Schloss (slosse) und Bezirk (termenyen) Wiesbaden (Wiesebaden, Wesebaden) geschlossen haben. Sie werden das Schloss wie zu Zeiten des Erzbischofs Adolf und seiner Amtleute schützen und schirmen. Diesbezüglich waren Urkunden ausgetauscht worden. Sollten beide Parteien miteinander "strezzig" werden "odir zu kriege und zu vintschafft" kommen, soll Graf Rupprecht in Wiesbaden und dem Burgfrieden daraus kein Schaden erwachsen. Umgekehrt darf die Mainzer Partei aus Wiesbaden und seinem Burgfrieden nicht geschädigt werden. Sollte Wiesbaden bedroht werden, wollen beiden Parteien das Schloss nach bestem Vermögen schützen und schirmen.

[Ohne Datum] [a]

Quellenkommentar:

[a] Die Zuordnung der Abschrift in das Jahr 1390 ergibt sich aus ihrer Stellung innerhalb des Ingrossaturbuches.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 12 fol. 042v [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/3255 (Zugriff am 02.12.2021)