Mainzer Ingrossaturbücher Band 11

339 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 51.

StA Wü, MIB 11 fol. 071

Datierung: 5. Dezember 1386

Quelle

Ohne Aussteller, Empfänger und Empfangsort

Archiv: Würzburg StaatsA

Inhalt

Kopfregest:

Der Ritter Sifrid von Lindau bestätigt, dass Erzbischof Adolf I. von Mainz ihm das Viztumamt im Rheingau übertragenhat.

Vollregest:

Der Ritter Sifrid von Lindau (Lindauwe) bestätigt auch im Namen seiner Erben, dass Erzbischof Adolf von Mainz, sein "lieber gnädiger Herr", ihm das Viztumamt im Rheingau (Ringauwwe) übertragen und ihn mit Zustimmung des Domkapitels zu seinem Viztum gesetzt hat. Er hat dafür 1.000 Gulden bezahlt, wie dies in der Urkunde steht, die im Folgenden inseriert ist [a] Er gelobt für sich und die Seinen, alle Punkte und Artikel der Abmachung unverbrüchlich einzuhalten.
- Datum ut supra [feria quarta post diem beate Barbare virginis anno ... 1386].

Quellenkommentar:

[a] Dies ist in der Abschrift nicht geschehen. Es heißt lediglich: Wir Adolff etc.

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Personenindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 11 fol. 071, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/1605 (Zugriff am 03.12.2021)