Personenregister

Zurück zur Übersicht

Mule zum Jungen zu Mainz: Götz

Namensvarianten: Gotze

Geschlecht: männlich

Götz Mule zum Jungen, belegt 1355-1358/1395, war Vater des Götz Mule zum Jungen von Mainz (belegt 1407-1410), der im Jahr 1400 Lehen in der Stadt besaß, darunter das Kaufhaus und die Spitze der Maaraue. Zu Götz (Vater) vgl.  Ochs, Gutenberg S. 296, zu seinem Sohn ebd. S. 298f. Götz (Sohn) war in 2. Ehe mit Elisabeth von Diemerstein verheiratet,

Zugeordnete Quellen:

Zitierhinweis:

Registereintrag "Mule zum Jungen zu Mainz: Götz", in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/person/5605 (Zugriff am 27.09.2022)