Personenregister

Zurück zur Übersicht

Falkenberg: Werner von

Namensvarianten: Wernher

Geschlecht: männlich

Werner II. von Falkenberg-Herzberg ist vor 1400 verstorben

Werner III. von Falkenberg-Densberg ist zwischen 1354 und 1411 belegt. Er war mit Isude (Iselung) verheiratet

  • 1354 wird Werner mit seinem Vater Johann Gruszing und seinen Brüdern Hans und Otto genannt
  • 1374 ist Werner erzbischöflicher Amtmann in Hessen, Sachsen usw.
  • 1375 genannt
  • 1376 wird ein Ritter Werner von Falkenberg in Mellnau genannt
  • 1378 als Vater des Kunzman und Pfandherr auf Burg und Stadt Neustadt genannt
  • 1381 und 1383 genannt
  • 1385 Mitinhaber auf Burg und Stadt Immenhausen und Burg und Stadt Wolfhagen
  • 1386 Amtmann in Amöneburg
  • 1392 Amtmann in Amöneburg
  • 1393 Amtmann in Amöneburg und Rosenthal
  • 1398 als Landrichter bezeichnet
  • Am 14.4.1400 als verstorben bezeichnet
  • Am 22.5.1400 als Vater des Kunzmann bezeichnet
  • 1410 wird ein Werner als Sohn des Kunzman (Contzmann) und der Katherine genannt
  • 1411 werden Werner, seine Ehefrau Isude, seine Kinder Werner und Else sowie sein Bruder Hans genannt

Zugeordnete Quellen:

Zitierhinweis:

Registereintrag "Falkenberg: Werner von", in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/person/4935 (Zugriff am 25.06.2022)