Personenregister

Zurück zur Übersicht

Waldeck (Lorch): Emmerich Rost von

Namensvarianten: Waldecke, Waldeke

Geschlecht: männlich

Titel: Ritter

Das Geschlecht nannte sich nach der Burg Waldeck bei Lorch am Rhein. Die hier erwähnten Johann Marschall von Waldeck, Emmerich Rost Marschall von Waldeck und Johann von Sanecke (Sooneck) [Johann V. d. J.  von Waldeck, gen. von Saneck] waren Brüder, also Söhne des 1346 von Mainz mit der Burg Sooneck belehnten Johann Marschall (Marschalk) [Johann von Waldeck, Marschall von Lorch], + 1353, Marschall des Mainzer Erzstiftes. Zur Genealogie siehe Möller, Stammtafeln I, Tf. 41 und Fabricius, Herrschaften des Nahegebietes, S. 281f.

Bruder des Johann Marschall von Waldeck, verheiratet mit Lise (Lyse) (von Randeck), Tochter des Frank von Kronberg

  • 1357 Ritter Emmerich Rost von Waldeck genannt
  • 1372 als erzbischöflicher Marschall Ritter Emerich Rost, Bruder des Hann von Saneck genannt
  • 1373 genannt
  • 1375 als Emmerich Rost, Marschall von Waldeck belegt
  • 1377 Emmerich Rost von Waldeck, erzbischöflicher Marschall
  • 1379 erzbischöflicher Marschall zu Bingen
  • 1380 Als Emerich Rost von Waldeck bzw. als Emerich Rost bezeichnet
  • 1380 als Emmerich Rost Marschalck bezeichnet
  • 1384 Gemeiner auf Burg Layen
  • 1387 als Ritter Rost Marschalk von Waldeck belegt
  • 1388 als Rost von Waldeck belegt
  • 1389 als Rost Marschall von Waldeck belegt
  • 1390 als Rost Marschall von Waldeck, Amtmann auf Burg Klopp belegt
  • 1396 als verstorben genannt

Zugeordnete Quellen:

Zitierhinweis:

Registereintrag "Waldeck (Lorch): Emmerich Rost von", in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/person/17 (Zugriff am 19.05.2022)