Suchergebnisse

Ihre Suche hat 495 Treffer ergeben. Sie sehen Treffer 16.

BW, RggEbMz 21 Nr. 030

Datierung: 7. Dezember 1059

Quelle

Ohne Aussteller, Empfänger und Empfangsort

Archiv: Böhmer/Will, Regesten

Weitere Überlieferung:

  • Böhmer/Will, Regesten mit Verweis auf: siehe Angaben im Text

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Luitpold stirbt.

Vollregest:

Tod. Wird im Jacobskloster bei Mainz begraben.

Luipboldus Mogont. aeus obiit. Ann. Wirzib. in: MGH SS 2, 244;

Liuppoldus Mogontiacensis aeus obiit. Ann. Hildesh. in: MGH SS 3, 105;

Liupoldus Mog. praesul obiit. Ann. Ottenbur. in: MGH SS 5, 6;

Liupoldus aeus Mogontinus 7 Idus Decembris obiit, relicto in monimentum sui monasterio sancti Jacobi, quod propriis impensis extruxerat Mogontiae foris murum in monte qui dicitur Speciosus. Lamb. Ann. in: MGH SS 5, 161;

Liuboldus episcopus Mogontinus obiit feria 3, 7 Idus Decembris. Mariani Scotti Chronicon. in: MGH SS 5, 558;

Episcopus etiam de Halberstatt, Purchardus nomine, et aeus Mog. Liutpoldus viam ingressi sunt carnis universae, Ann. Altah. in: MGH SS 20, 809;

Luitpoldus aeus Mog. obiit. Ekkeh. Chr. in: MGH SS 6, 199;

Obiit Lutpoldus Mog. episcopus 7 idus decembris. Ann. Disib. in: Böhmer, Fontes III, 184.

‒ Z. j. 1058: Liubaldus ob. Series aeorum Mog. in: Böhmer, Fontes III, 140 u. Jaffé, Mon. Mog., 4.

‒ Z. j. 1060. Liupaldus Mogontiensis episcopus obiit, Sigefridus successit. Ann. August. in: MGH SS 3, 127; Liudpaldus Mog. aeus decessit, cui Sigefridus Fuld. abbas successit. Bertholdi Ann. in: MGH SS 5, 271; Liubold aeus 8 id. (6) Dec. Ann. necrol. Fuld. in: Schannat, Hist. Fuld. 482 u. Böhmer, Fontes III, 161.

‒ Wie Lambert u. Mar. Scot. nennen folgende Necrologien 7 id. Dec. als Todestag: 7 Id. Dec. Luboldus aeus Mog. duas libras Godeloc et vineas Dinenheim. Necrol. eccl. Mog. in: Böhmer, Fontes III, 143 u. Jaffé, Mon. Mog., 728; 7 id. Luppoldus archiepus [Mogunt.]. Kal. necrol. B. M. V. in monte Fuld. in: Böhmer, Fontes IV, 455; 7 id. Dec. Lupoldus archiepus [Mogunt.]. Kal. necrol. canon. Babenb. (Capituli S. Petri) in: Böhmer, Fontes IV, 507. u. Jaffé, Mon. Bamb. 560; 7 id. Decembr., Lutbaldus aeus Mog., sepultus in monte S. Jacobi. Necrol. quod ad aedem majorem est. p. 537. in: Joannis, Rerum Mogunt. I, 495; obiit Dom. Luitpoldus aeus Mog., huijus monasterii fundator secundarius. Necrol. montis S. Jacobi ad d. 7 Decembr. Bodmann's randbemerkung auf S. 495 seines exemplars von Joannis, Rerum Mogunt.

‒ Die gebeine Luitpold's wurden zu anfang des 15. jahrh. von Abt Anselm erhoben und zuerst im Heiligkreuz-Altar, später im chor neben dem hauptaltar beigesetzt. Joannis, Rerum Mogunt. I, 495. Hiezu bemerkt Bodmann a. a. o.: "Dort habe ich den Kopf und Gebeine Luipolds a. 1789 u. 1790 in Händen gehabt. A. 1793 im Julio, als diese Kirche niedergeschossen ward, gingen sie gleichfalls zu Grund und liegen jetzt im Schutte vergraben."

Quellenansicht

Keine

Metadaten

Zitierhinweis:

BW, RggEbMz 21 Nr. 030, in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/11429 (Zugriff am 21.04.2019)