Suchergebnisse

Sie suchten nach Quellen mit den Suchbegriffen 'stirbt'

Ihre Suche hat 499 Treffer ergeben. Sie sehen die Treffer 491 bis 499.

Anzeigeoptionen

StA Wü, MIB 13 fol. 232 [02]

Datierung: 13. Juni 1401

Erzbischof Johan von Mainz regelt die Bezahlung seiner Schulden bei Philip von Gerhartstein.

Details

StA Wü, MIB 13 fol. 240 [01]

Datierung: 6. November 1401

Erzbischof Johan von Mainz macht den Edelknecht Friedrich von Riedern zu seinem Amtmann in Tauberbischofsheim.

Details

Guden, Cod. dipl. 2, S. 824 [01]

Datierung: 23. September 1419

Tod des Erzbischofs Johann II. von Mainz.

Details

StA Wü, MIB 24 fol. 008v [01]

Datierung: 25. Juli 1436

Erzbischof Dietrich, Diether von Isenburg, die Stadt Frankfurt, Adam von Allendorf und Johann Boos von Waldeck setzten einen gemeinsamen Amtmann auf Hattstein ein.

Details

StA Wü, Mainzer Bücher versch. Inhalts Nr. 1 fol. 16-29v

Datierung: Zwischen 1437 und 1450/1487/1511

Mainzer Kaufhausordnung aus dem 15. Jahrhundert (fol. 16-29v)

Details

StA Wü, MIB 24 fol. 038 [01]

Datierung: 2. September 1440

Erzbischof Dietrich von Mainz schuldet dem Ritter Beringer von Berlichingen 1.500 Gulden.

Details

StA Wü, MIB 24 fol. 039 [01]

Datierung: 4. September 1440

Erzbischof Dietrich von Mainz schuldet dem Contze von Vlnbach 720 Gulden.

Details

StA Wü, MIB 25 fol. 208 [02]

Datierung: 12. Januar 1447

Erzbischof Dietrich bestätigt, dass der verstorbene Johann Trach vormals ein kleines Gut zu dem Buch gelegen, genannt Heinrich Huseners Gut, von Else Lenge für die Kapelle zu Wildenberg (Wildemberg)...

Details

IGL, MzUrkunden 1449 Urk. 08

Datierung: 27. Oktober 1449

Johannes Guldenschaf (Guldenschaiff), Dekan und das Kapitel des Stiftes St. Stephan, vergeben den Hof samt Zubehör, in der Muntat des Stiftes gelegen, hinter dem Kirchhof des Stiftes in der gasßen als...

Details