Mainzer Ingrossaturbücher Band 09

800 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 694.

StA Wü, MIB 9 fol. 276v [02]

Datierung: 19. September 1381

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Ausstellungsorte:

Archiv: Würzburg StaatsA

Weitere Überlieferung:

  • Vgl. Beyer, UB Erfurt II, S. 625 Nr. 848 zum 18. September.

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Erzbischof Adolf von Mainz regelt die Rückzahlung von 300 Goldgulden, die er den Erfurter Bürgern Hans und Gunther Kreyenberg schuldet.

Vollregest:

Erzbischof Adolf bekennt für sich und seine Amtsnachfolger, dass er seinem »lieben Getreuen« Hans Kreyenberg, und dessen Bruder Gunther, beide Bürger zu Erfurt (Erffurte), sowie ihren Erben 300 Goldgulden schuldet, die diese ihm bar geliehen haben, und die er zum Wohl des Stiftes Mainz (Mencze) verwendet hat.

Er beauftragt kraft dieser Urkunde den Provisor im Vorwerk zu Erfurt, diese 300 Gulden aus den Renten und Gefällen des Vorwerks zurückzuzahlen, und zwar eine Hälfte am nächsten Johannstag Baptiste [24. Juni 1382] und die andere am darauf folgenden Weihnachtsfest [25. Dezember 1382].

Setzt der Erzbischof seinen Erfurter Provisor in dieser Zeit ab, muss der Amtsnachfolger diese Abmachung schriftlich bestätigen.

- Datum Gotta feria quinta post diem Exaltacionis sancte Crucis ... 1381.

Quellenansicht

fol. 276v

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 9 fol. 276v [02], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/973 (Zugriff am 29.01.2022)