Mainzer Ingrossaturbücher Band 09

800 Quellen in dieser Liste. Sie sehen die Quelle 190.

StA Wü, MIB 9 fol. 071v [01]

Datierung: 5. April 1378

Quelle

Aussteller:

Empfänger:

Archiv: Würzburg StaatsA

Weitere Überlieferung:

  • Regestensammlung im StAD Best. R 11 A Kurmainzer Regesten Nr. 26.

Geographische Bezüge:

KML Visualisierung

Inhalt

Kopfregest:

Elekt Adolf von Mainz weist seine Zollschreiber Heinrich Knorre zu Gernsheim an, dem Albrecht von Bachenstein bestimmte Gelder auszuzahlen.

Vollregest:

Adolf [erwählter Erzbischof von Mainz und Bischof von Speyer] schreibt seinem Zollschreiber Heinrich [Knorre] zu Gernsheim: Er habe früher (zu andren ziden) dem Albrecht von Bachenstein (Bachinstein) 100 Gulden schriftlich verschrieben, die dieser aus dem Zoll Gernsheim nehmen sollte und zwar von den 4 Turnosen, die er dem Otto Zenger und jetzt dem Albrecht von Bachenstein verschrieben hatte.
Albrecht von Bachenstein habe ihm nun gesagt, dass er seine Urkunde darüber verloren habe. So habe er, Erzbischof Adolf, dem Albrecht zu den 100 Gulden jetzt noch weitere 50 Gulden gewährt. Der Zollschreiber soll dem Albrecht diese 150 Gulden von den 4 Turnosen bezahlen, sobald Otto Zenger und Albrecht selbst ihr Geld erhalten hätten.

Der Erzbischof kündigt sein Siegel an.

Datum ... 1378 secunda feria post dominicam Judica.

Quellenansicht

fol. 71v

Metadaten

Personenindex

Ortsindex

Körperschaften

Zitierhinweis:

StA Wü, MIB 9 fol. 071v [01], in: Die Regesten der Mainzer Erzbischöfe, URI: http://www.ingrossaturbuecher.de/id/source/899 (Zugriff am 02.12.2021)